Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen zum Muttersprachenunterricht

Stundenplan:

Alle Schüler haben eine Gruppe zugeteilt bekommen. Sollte der Unterricht an einem Tag wegen Krankheit oder anderer Aktivitäten ausfallen, hat der Schüler die Möglichkeit (nach Absprache mit mir) an einer anderen Gruppe teilzunehmen.

Material:

Schreibheft, evtl. Mappe

Digitale Werkzeuge, die der Schüler auch in seiner Schule verwendet (IPad, Chromebook, Laptop)

Bitte, wenn möglich, zum Unterricht mitbringen!

Lehrplan und Bewertungskriterien:

Öffentliche Schulen: auf Unikum

Private Schulen: eventuell Kopie in der Mappe oder zugänglich in digitaler Form

Publiziert auf Skolverkets Internetseite www.skolverket.se

Beurteilungen/Zensuren:

4mal pro Jahr, entweder auf Unikum oder bei Mentor der jeweiligen Privatschule

Zensuren halbjährlich ab der 6. Klasse, Gymnasium zum Schuljahresende

Anwesenheitskontrolle:

Öffentliche Schulen: über skola24 (sobald die Gruppen registriert sind)

Private Schulen: per Email an jeweilige Kontaktperson monatlich oder nach Absprache

Bitte informiert mich, falls Eure Kinder am Unterricht nicht teilnehmen können. Dann kann ich einen Ersatztermin anbieten oder Aufgaben zum Nachholen des Unterrichtsstoffes geben. Bei dreimaligen, aufeinanderfolgenden unentschuldigtem Fehlen kann man das Recht auf seinen Platz verlieren.

Kommunikation:

Vieles ist möglich 😉

Telefon/Email/Sms/Messenger/Kik/WhatsApp

Natürlich haben wir auch unseren Blog.

Außerdem gibt es eine Facebook Gruppe (Modersmål Tyska Helsingborg) für alle Eltern und Schüler des Muttersprachenunterrichts. Diese dient dem Austausch, Informieren und Kontakt halten – beinhaltet also keine Bilder oder Inhalte des Unterrichts.

Einsatz digitaler Arbeitsmittel:

Wie im letzten Jahr schon begonnen, sind wir Lehrer aufgefordert, im Unterricht digitale Arbeitsmittel einzusetzen. Ich betrachte diese Möglichkeit als eine Bereicherung, aber keinen vollkommenen Ersatz bewährter Arbeitsmethoden. Es gibt also weiterhin handschriftliche Übungen, Basteleien, Lieder, Rollenspiele und Vorträge. Zusätzlich entstehen Arbeiten in digitaler Form. (Bücher, Filme, Fragesport und vieles mehr)

Hausaufgaben:

In der Regel gibt es eine kleine Aufgabe pro Woche. Ich halte es für wichtig, sich mindestens noch ein zweites Mal pro Woche mit dem Unterrichtsstoff zu beschäftigen. Hausaufgaben sind allerdings eine Empfehlung. Die Schüler von der 1. bis zur 6. Klasse notieren die Hausaufgaben in ihrem Heft. Die älteren Schüler finden diese digital. Regelmäßiges Lesen/ Vorlesen ist sehr zu empfehlen.

Kommentera

E-postadressen publiceras inte. Obligatoriska fält är märkta *